Die „Wheelmap http://www.wheelmap.org/ “ ist eine online-Karte, in der rollstuhlgerechte Orte sichtbar gemacht werden können. Sie wurde vom Sozialhelden e.V. https://sozialhelden.de/ ins Leben gerufen und basiert auf dem Engagement und der Weisheit der Vielen: Jede/r kann sich daran beteiligen und Informationen zur Barrierefreiheit von Orten in die Karte eintragen. Das hat für viele einen Nutzen: Menschen mit und ohne Behinderungen, Senioren, Kinder, Eltern und Menschen, die vorübergehend in ihrer Mobilität eingeschränkt sind – die frei zugänglichen Informationen über Zugangsbarrieren an öffentlichen Orten machen den Alltag besser planbar. Und: Die Sichtbarkeit trägt zur Sensibilisierung für das Thema Barrierefreiheit bei.

Ein Thema, mit dem sich Vereine und Institutionen in starkem Maße beschäftigen, um die Kontinuität ihrer Arbeit durch Nachwuchskräfte zu gewährleisten. In diesem Vortrag ging Frau Pfeiffer auf die unterschiedlichen Wünsche und Bedürfnisse verschiedener Generationen ein. Dabei wurde klargestellt, daß die Arbeit in Rettungsdiensten wie Feuerwehr, DLRG, THW etc, sowie Jugendarbeit in Kirchen gern wahrgenommen werden.

Zum Seitenanfang